Proxy einrichten für Opera: hier


Was ist überaupt ein Proxy?
Def. Wikipedia:
Ein Proxy (von engl. proxy representative ‚Stellvertreter‘, von lat. proximus ‚der Nächste‘) ist eine Kommunikationsschnittstelle in einem Netzwerk. Er arbeitet als Vermittler, der auf der einen Seite Anfragen entgegennimmt, um dann über seine eigene Adresse eine Verbindung zur anderen Seite herzustellen.

Wie richte ich einen Proxy in Opera ein?
1) Zuerst sollte man einen kostenlosen Proxy suchen. Entweder mit Hilfe von Google oder einen aus dieser Liste.
(Update: Ich benutze zur Zeit immer xroxy.com, liefert meiner Meinung nach die besten Ergebnisse: Link mit passenden Sucheinstellungen – hier klicken )

Dabei ist natürlich zu beachten, dass die Latenz (Latency) möglichst gering ist, da dies angibt wie schnell oder langsam die Verbindung ist. Generell sind Werte um 400 noch angenehm schnell.
Mit dem Port 3128 habe ich eigentlich in 99% aller Versuche eine erfolgreiche Verbindung aufbauen können, weshalb ich diesen Port empfehlen kann.

2) In diesem Beispiel werde ich einen Server aus der Ukraine benutzen. (IP: 109.87.114.119 Port: 3128)

3) Zuerst geht ihr im Firefox auf Extras -> Einstellungen

Danach oben auf den Reiter Erweitert im Untermenu auf Netzwerk und es erscheint das Feld Einstellungen im Bereich Verbindungen.

Jetzt wählt man zuerst “Manuelle Proxy-Konfiguration” dann tippt man die zuvor ausgewählte IP in das HTTP-Proxy Feld hinein und setzt zum Schluss noch ein Häckchen bei “Für alle Protokolle diesen Proxy-Server verwenden” und das ganze sollte nun so aussehen.

Jetzt noch alle Fenster mit dem OK-Button schließen und es sollte funktionieren.


Zum Test könnt ihr die Seite wieistmeineip.de besuchen und testen ob es funktioniert hat.

Siehe da, es hat funktioniert 🙂


Noch Fragen oder Ideen für etwas anderes? Dann schreibt einen Kommentar unter einen Beitrag!
Danke!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.