Mit dem Internet haben wir uns ein Kommunikationsmedium geschaffen, welches gläsern ist, wenn es Geheimdienste darauf anlegen. Alles was technisch machbar ist, wird getan, um an Informationen jeglicher Art zu kommen.

Tja. Doof. Kann man wohl nichts machen…

Was regen wir uns also auf? Das wird sich nichts ändern! Ich fühle mich persönlich um einiges sicherer, wenn “mein” Geheimdienst mich/uns überwacht und nicht nur andere Geheimdienste mit mir fremden Gesellschaftsmodellen.

Wieso muss ich dabei daran denken… (es ist mindestens genau so naiv)


Ein Wermutstropfen bleibt: Der Einzeltäter in seinem stillen Kämmerlein und seinem bösen Gedankengut bleibt unberechenbar für die Gesellschaft.
-von Χ auf tagesschau.de

Wieso dann die ganze Überwachung? Meistens sind es ja die unauffälligen. Bringt Überwachung etwa nichts gegen die eigentlich immer dargestellten Ziele? Gibt es etwa andere Gründe?

Wie wäre es evtl. sich für eine freies, für möglichst viele Zugängliches und die Privatsphäre schützendes Internet einzusetzen? Das würde so einigen Menschen helfen (siehe arab. Frühling) und auch den sonst benachteiligten Menschen helfen (e-Learning). Ich denke, dass wir viel zu verlieren haben und sollten deshalb den Kampf nicht so schnell aufgeben!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.